Kinder und Jugendliche sind Erwachsenen körperlich unterlegen. Aber völlig wehrlos sind sie nicht. Täter sind stets darauf bedacht, kein Aufsehen zu erregen. Haben sie schon mal versucht, ein 6-jähriges  Kind festzuhalten oder irgendwohin zu tragen, das um sich schlägt, tobt, kratzt, beisst, sich windet und  dabei schreit „wie am Spieß“? Und das Ganze womöglich, während immer mehr Leute neugierig zugucken?

 

Kinder können sich noch nicht vorstellen, dass jemand ihnen Böses will. Kinder sind neugierig und wollen alles Unbekannte erforschen. Kinder versuchen eigene und fremde Grenzen kennen zu lernen. Aber nur wer eine Gefahr kennt , kann sich und andere schützen. In diesem Bereich bietet Sicherheit4kids Schulungen an.